Gemeinsam mit dem WZL der RWTH Aachen plant die Modell Aachen GmbH ein Forschungsprojekt zum Thema „Process Mining für No-Code-Digitalisierungsplattformen“. Ziel ist die automatisierte Auswertung von Geschäftsprozessen und eine (teil-)automatisierte Gestaltungsempfehlung. Dafür suchen wir mittelständische Unternehmen, die am Projekt mitwirken möchten! Das Forschungsprojekt ist auf 3 Jahre angesetzt und startet voraussichtlich im Juni 2020.

 

Sie möchten die Digitalisierung von Prozessen vorantreiben?

Als Forschungspartner

  • nehmen Sie die Rolle des Anwenderunternehmens ein.
  • erhalten Sie eine Förderung in Höhe von bis zu 300.000 €, die Ihrer Digitalisierung zu Gute kommt.
  • verpflichten Sie sich, die Forschungsergebnisse auszuprobieren und Ihre Erfahrungen in die Forschung zurückzukoppeln.

Als assoziierter Partner

  • erhalten Sie jederzeit Informationen über den aktuellen Stand der Forschung und Entwicklung.
  • haben Sie keinerlei Verpflichtungen.

 

Bewerben Sie sich jetzt unverbindlich!

Senden Sie uns einfach Ihren Letter of Intent per Post oder E-Mail zu. Aus den eingegangenen Bewerbungen wählen die Modell Aachen GmbH und die RWTH Aachen die Forschungspartner und assoziierten Partner aus.

 Zum Letter of Intent

Sie möchten mehr über das Forschungsprojekt erfahren?

Ihre Forschungspartner

 

 

Protokoll-App in Q.wiki

Die Modell Aachen Gmbh

Hervorgegangen aus der RWTH Aachen und dem Fraunhofer IPT steht die Modell Aachen GmbH seit 2009 für Interaktive Managementsysteme auf Basis der Wiki-Technologie.

 

Protokoll-App in Q.wiki

Das WZL Werkzeugmaschinenlabor der RWTH AACHEN

Als größtes produktionstechnisches Insitut Europas ist das WZL auf anwendungsorientierte Forschung fokussiert und arbeitet eng mit der Industrie zusammen.

Q.wiki kennenlernen