Das Workflow-Management-System in Q.wiki

Interne Abläufe kosten Unternehmen oft unnötig viel Zeit. Denn der digitalen Revolution zum Trotz werden Urlaubsanträge und Co. meist noch per Papier oder PDF von Mitarbeiter zu Mitarbeiter gereicht. Der aktuelle Status der Vorgänge ist nicht einsehbar, Dokumente gehen verloren – Such- und Rückfragezeiten explodieren. Starten Sie mit dem Workflow Generator in das digitale Zeitalter!

Als Workflow-Management-System in Q.wiki verknüpft der Workflow Generator Prozessmodellierung und Prozessausführung in einem kollaborativen Managementsystem. Kinderleicht verwalten und digitalisieren Sie unternehmensinterne Abläufe im Sinne des agilen Prozessmanagements und profitieren von einer effizienteren Zusammenarbeit.

Workflow-Management-System in Q.wiki: Der Workflow Generator

Von den Formularen über den Workflow bis zu Übersichtsseiten gestalten Sie alles nach Ihren Bedürfnissen. Die Individualisierungsmöglichkeiten im Workflow Generator sind nahezu unbegrenzt: Für Schulungsnachweise, Reisekosten- oder Projektanträge erstellt die jeweilige Fachabteilung selbstständig neue Applikationen und passt bestehende an geänderte Anforderungen an. Auf diese Weise setzen Sie in Ihrem Unternehmen immer den aktuellsten Best Practice um.

 

Workflow Generator in 3 Minuten kennenlernen

 

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen der obenstehenden Links und wählen Sie "Ziel speichern unter" bzw. "Link speichern unter".

Vorteile des Workflow Generators

  • dezentrale Gestaltung durch die Fachabteilung
  • intuitive Handhabung ohne Programmierkenntnisse
  • individuelle Gestaltung digitaler Workflows
  • reduzierte Durchlaufzeiten von Prozessen
  • fehlerfreie Prozesse
  • lückenlos rückverfolgbare Vorgänge
  • revisionssichere Archivierung aller Dokumente

Erstellen Sie digitale Workflows für

  • Reklamationsmanagement
  • Prüfmittelmanagement
  • Projekt-, Investitions-, Urlaubs- oder Reisekostenanträge
  • Chancenmanagement
  • Lesebestätigungen
  • Schulungsnachweise und Schulungsmanagement
  • betriebliches Vorschlagswesen
  • Maschinenwartungen und Messmittelüberwachung
  • und viele weitere Prozesse ...

 

Wie funktioniert Workflow Management in Q.wiki?

Mit dem Workflow Generator erstellen Sie maßgeschneiderte Applikationen, die Ihre unternehmensinternen Prozesse realitätsgetreu abbilden. Dazu benötigen Sie weder Programmierkenntnisse noch eine Schulung dank Baukastensystem mit intuitiv bedienbarer Oberfläche kann jeder beliebige Mitarbeiter, sofern berechtigt, sofort loslegen. Selbst komplexe Workflows digitalisieren Sie mithilfe von Auswahlfeldern oder Drag-and-Drop einfach und schnell.


Eine Workflow-Applikation besteht aus folgenden Bestandteilen:

1| Formular

Im ersten Schritt gestalten Sie Ihr Formular. Fügen Sie Elemente wie Textfelder, Auswahlfelder, Auswahllisten oder auch Anhänge hinzu. Besonders praktisch: Arbeitsaufträge weisen Sie per Aufgabenverwaltung direkt zu.

2| Workflow

Weiter geht es mit dem Workflow: Mit ihm definieren Sie den Weg, den das Formular durch Ihr Unternehmen nimmt. Verknüpfen Sie die einzelnen Schritte des Workflows und legen Sie Verantwortliche sowie Deadlines für Aufgaben und Freigaben fest.

3| Übersichtsseite

Auf der Übersichtsseite geben Sie Ihren Kollegen schließlich einen Überblick über die Inhalte Ihrer Applikation. Mit Tabellen und Registerkarten sorgen Sie hier für Struktur. Dank individuell definierter Filter und einer Volltextsuche sind hinterlegte Dokumente schnell auffindbar. Sensible Daten schützen Sie durch Sichtbarkeits- und Bearbeitungsrechte. Diese können Sie auf Applikations-, Formular und sogar auf einzelner Blockebene anwenden.

 

Papierlos, einfach und effizient: Mit dem Workflow Generator schonen Sie sowohl die Umwelt als auch die finanziellen und personellen Ressourcen Ihres Unternehmens. Denn Workflows digitalisiert und aktualisiert jeder Wissensträger dezentral ohne Unterstützung der IT-Abteilung oder externer Dienstleister. Kollaborativ bilden Ihre Mitarbeiter interne Abläufe realitätsgetreu ab. Theoretische Prozessbeschreibung und tatsächlicher Workflow sind dabei direkt miteinander verknüpft. Alle Daten und Dokumente stehen an zentraler Stelle zur Verfügung.

Das Ergebnis: drastisch reduzierte Such- und Rückfragezeiten, minimierte Schnittstellenverluste und Fehlerquellen, verkürzte Durchlaufzeiten und eine erhöhte Prozesstreue. Dies steigert die Prozesseffizienz enorm! Und auch Ihre Mitarbeiter sind zufriedener, da die digitalen Workflows sie im Arbeitsalltag erheblich entlasten und der aktuelle Status eines Vorgangs jederzeit bekannt ist.

Wir bieten den Workflow Generator in 3 Paketgrößen an: mit 2, 5, 10 oder undendlich vielen Workflows. Ein Workflow entspricht dabei einer veröffentlichten Applikation, also einer Applikation, in der reale Dokumente angelegt werden. Test-Applikationen können Sie in beliebiger Menge anlegen und kostenfrei ausprobieren. Auf Wunsch können Sie den Workflow Generator unverbindlich testen oder zwischen den verschiedenen Paketgrößen wechseln. Berechnen Sie jetzt den Preis für Ihr gewünschtes Workflow Generator Paket.

Wie Sie mit dem Workflow Generator Applikationen in Q.wiki erstellen, zeigen wir Ihnen am Beispiel einer Lesebestätigung:

 

Sie können keine YouTube Videos anschauen? Hier haben Sie die Möglichkeit, das Video herunterzuladen.

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen der obenstehenden Links und wählen Sie "Ziel speichern unter" bzw. "Link speichern unter".

Jetzt Online-Präsentation vereinbaren