Globale Strukturen mit Q.wiki beherrschen


Rittal GmbH & Co. KG

  • Systemanbieter für Schaltschränke, Stromverteilung, Klimatisierung und IT-Infrastruktur
  • 11 Produktionsstätten, 64 Tochtergesellschaften und 40 Vertretungen weltweit
  • 1961 gegründet
  • 9.300 Mitarbeiter


Stephan Weßel, Leiter Kundenservice bei der Modell Aachen GmbH, erinnert sich gerne an den Beginn der Zusammenarbeit mit Rittal:

„Ich freue mich noch heute darüber, dass Rittal schon 2009 auf unsere Methode gesetzt hat. Denn damals gab es Q.wiki noch nicht in der heutigen Form – Rittal war von unserem Prinzip der Interaktiven Managementsysteme überzeugt. Als wir mit der Entwicklung von Q.wiki starteten, war Rittal weiterhin mit Interesse an unserer Seite. Und wurde zum Lead-User unter unseren Konzernkunden!

Wir führten Q.wiki schrittweise im Unternehmen ein. Die Software überzeugte bereits in der Pilotphase: Q.wiki entsprach dem Wunsch, das bisherige QM-System auf Basis von Lotus Notes durch ein dezenztrales System mit hoher Dynamik und großer Akzeptanz in der Belegschaft abzulösen. Die Friedhelm Loh Group, zu der Rittal gehört, führte das System schließlich deutschlandweit und international ein."

Q.wiki hat sich international bewährt

"Die internationalen Konzernstrukturen und die individuellen Unternehmenskulturen der Tochtergesellschaften abzubilden, stellte uns vor eine besondere Herausforderung. Zwei Maßnahmen haben sich hier bewährt:

  • Wir haben die formellen Mindestanforderungen an lokale Dokumente definiert. International gültige Dokumente stehen in einem internationalen Vorgabebereich bereit.
  • Jede Tochtergesellschaft hat einen separaten Bereich in Q.wiki. Dynamische Übersichtsseiten stellen die Anforderungen an die jeweilige Gesellschaft sowie deren Erfüllungsgrad transparent dar.

Bei diesem Projekt haben wir viele wertvolle Erfahrungen gesammelt, die sich bis heute als Best Practice erweisen. Wir sind Rittal sehr dankbar, schon so früh auf unser Prinzip gesetzt zu haben! Und natürlich freuen wir uns, dass Q.wiki im gesamten Konzern zum zentralen Arbeitsmittel geworden ist.“

Mehr zur Implementierung von Q.wiki bei der Friedhelm Loh Group finden Sie auf QZ-online.de

Q.wiki kennenlernen