8 Schritte zum erfolgreichen internen Projekt

 

Dass die Anforderungen an Unternehmen zunehmend komplexer werden und sich immer schneller weiterentwickeln, ist keine Neuigkeit mehr. Doch wie sind diese rasanten Veränderungen langfristig zu meistern? Ein nachhaltiger – und notwendiger – Erfolgsfaktor sind interne Projekte mit interdisziplinären Teams. Denn diese ermöglichen es Unternehmen, notwendige oder gewünschte Anpassungen neben dem Tagesgeschäft zu realisieren.

Die Bedeutung interner Projekte wird zukünftig weiter zunehmen. In der Praxis stoßen viele Unternehmen jedoch noch auf Herausforderungen, an denen die Projekte oftmals scheitern.

 

Darum scheitern viele interne Projekte in der Umsetzung

Dass interne Projekte nicht erfolgreich abschlossen werden, ist nicht selten. Häufig liegt es daran, dass eine klare Antwort auf die folgenden Fragen fehlt:

  • Wann ist ein Projekt ein Projekt?
  • Wann wird ein Projekt realisiert und wann wird eine Projektidee verworfen?
  • Wie wird ein Projekt sauber aufgesetzt und welche Risiken sind zu beachten?
  • Wie ist der Stand der laufenden Projekte und welche Aufgaben sind noch offen?
  • Wann ist ein Projekt abgeschlossen und wann sollte es abgebrochen werden?

Der erste Schritt in die richtige Richtung ist es klare Antwort auf diese Fragen zu definieren. Insgesamt geben wir Ihnen 8 Tipps für erfolgreiche interne Projekte an die Hand!

 

Die Lösung: ein klar definierter Projektprozess

Konzerne begegnen den Herausforderungen interner Projekte häufig mit mächtiger Projektmanagement-Software und viel externer Kapazität – Ressourcen, die im Mittelstand meist fehlen. Die clevere Alternative für kleinere und mittlere Betriebe ist ein übersichtlicher Prozess für interne Projekte, der fest im Unternehmen verankert ist und durch eine einfache Softwarelösung gestützt wird.

Diese 8 Prozessschritte führen Sie zum erfolgreichen internen Projektprozess:

 

Projektmanagement mit Q.wiki: Projektrahmen definieren

Schritt 1: Definieren Sie einen klaren Projektrahmen.

Nutzen Sie die Fragen im oberen Abschnitt, um die wichtigsten Rahmendaten abzustecken und den Überblick über Ihre laufenden Projekte zu behalten.


 

Schritt 2: Definieren Sie Erfolgs- und Abbruchkriterien sowie Meilensteine.

Diese Kriterien unterstützen Sie dabei, Ihre Projekt gezielt zu steuern und ihren Erfolg zu messen.

Projektmanagement mit Q.wiki: Erfolgskriterien und Meilensteine definieren


 

Projektmanagement mit Q.wiki: Projekte priorisieren

Schritt 3: Priorisieren Sie Ihre Projektideen.

Eine Nutzen-Aufwand-Abschätzung hilft Ihnen bei der Entscheidung darüber, welches Projekt wann oder überhaupt starten soll.


 

Schritt 4: Setzen Sie lieber auf mehrere kleine Projekte anstatt auf ein großes.

Auf diese Weise erzielen Sie schneller Nutzen und binden weniger Ressource auf einmal.

Projektmanagement mit Q.wiki: Große Projekte unterteilen


 

Projektmanagement mit Q.wiki: Organisatorischen Rüstaufwand minimieren

Schritt 5: Begrenzen Sie die Anzahl der Projekte, die zeitgleich laufen.

So minimieren Sie Ihren organisatorischen Rüstaufwand.


 

Schritt 6: Bilden Sie abteilungsübergreifende Projektteams.

Damit schaffen Sie wertvolle Synergien.

Projektmanagement mit Q.wiki: Interdisziplinäre Projektteams


 

Projektmanagement mit Q.wiki: Regelmäßige Absprachen mit dem Projektteam

Schritt 7: Sprechen Sie sich regelmäßig mit Ihrem Projektteam ab.

Dies dient dazu, Stolpersteine gemeinsam aus dem Weg zu räumen und offene Aufgaben zu verteilen.


 

 
Schritt 8: Reflektieren Sie Ihre Projekte.

Lernen Sie aus vergangenen Projekten, um sich kontinuierlich zu verbessern.

Projektmanagement mit Q.wiki: Projekte reflektieren

 

 

 

Die richtige Software für Ihr Projektmanagement finden

An den organisatorischen Projektprozess können wir also einen Haken setzen. Nun fehlt noch die richtige Software, die Ihre Projektorganisation mit einem digitalen Workflow unterstützt. Ihr Projekttool sollte es Ihnen einfach ermöglichen, …

  • Projektideen und -vorschläge zu sammeln und zu priorisieren.
  • klare Projektmeilensteine zu definieren.
  • Projektvorlagen zu erstellen.
  • sämtliche Projektstände zu überblicken.
  • Ihre Projekte gezielt zu steuern und Aufgaben zu verwalten.

Sie möchten Ihre internen Projekte erfolgreich abschließen und so flexibel auf Veränderungen am Markt reagieren?  Dann schauen Sie sich doch einmal die Projekt-App in unserer Managementsoftware Q.wiki an. Oder kontaktieren Sie uns direkt für eine kostenlose Kurzberatung!

 

 


Projektmanagement leicht gemacht!

 

Mit dem richtigen Tool


Ihnen fehlt noch das richtige Tool für Ihr internes Projektmanagement? Mit der Projekt-App in Q.wiki planen und steuern Sie Ihre Projekte effizient – mit nur wenigen Klicks. Informieren Sie sich jetzt über Ihre Möglichkeiten!
 

Zur Projekt-App

Mit guter Beratung
 

Sie möchten Ihre internen Projekte erfolgreich abschließen und so flexibel auf Veränderungen am Markt reagieren? Wir beraten wir Sie in allen technischen und methodischen Fragen rund um Ihr Projektmanagement.
 

Kostenlose Kurzberatung vereinbaren